diveRcity

Seit 10 Jahren ist „diveRcity“ unser Projekt für urbane Jugendkultur. Logisch dass es auf unserem kleinen Festival nicht fehlen darf. Eigenverantwortlich durch die jungen Macher:innen umgesetzt, bekommt der Floor vielfältig und tanzbar seinen Platz im Wäldchen.

Line up:

14:00-15:00 Uhr Sarah, Fabo27 feat. Rider
15:00-16:00 Uhr KC
16:00- 16:30 Uhr Datenschutz
16:30- 18:00 Uhr Chris Strosch
18:00- 20:00 Uhr Antonella
20:00-21:30 Uhr Lukas Meden
21:30-23:00 Uhr Diana

Über diveRcity

Die Stadt Berlin ist reich an kulturellen Angebote mit einer großen Vielfalt. Doch Jugendliche aus den Randbezirken, wie Marzahn-Hellersdorf sind davon sowohl räumlich als auch finanziell oft ausgegrenzt. Hemmnisse des Auslebens der eigenen Kultur, wie z.B. Genehmigungen, die strikten Verfahrensweisen der Ordnungs- und Grünflächenämter, sowie einiges Unverständnis der Bevölkerung sowie der Politik kommt noch hinzu.

Hier setzt das Projekt an, greift die Wünsche der Jugendlichen auf, räumt mit ihnen gemeinsam Barrieren aus dem Weg und sorgt für Teilhabemöglichkeiten für alle, weil wir weder Eintrittspreise, noch Türsteher haben die andere Menschen ausgrenzen. Die Regeln eines respekt- und friedvollen Umgangs mit anderen Bewohner* innen der Stadt sowie Recht und Gesetz sind aber ganz klar Teil des Projektes. Gemeinsam mit den Jugendlichen finden wir Wege, ihre Jugendkulturideen umzusetzen und damit Verantwortung zu übernehmen. Und dafür, dass das weiter möglich ist und auch Andere eine Gelegenheit bekommen solche Projekte in ihrer Umgebung genehmigt zu bekommen treten wir ein. Damit junge Menschen als aktiver Teil ihrer Umgebung und ihrer Gesellschaft angesehen werden und somit auch ein genau so großes Recht haben ihre Straße, ihren Bezirk, ihre Stadt mitzugestalten. Denn wenn wir unserem Nachwuchs mit offenen Augen, Ohren und Armen begegnen und Ihnen diese Möglichkeiten geben, verspreche ich euch, werden sie uns alle Tag für Tag wieder mit Engagement, Ideenreichtum, Kreativität und der Übernahme von Verantwortung überraschen und diese zum Wohle aller